Juni 09, 2019

Am Anfang jedes Strickstücks benötigt man einen Maschenanschlag.

Das bedeutet, dass du zuerst Maschen mithilfe deiner Stricknadeln anschlagen muss. Irgendwie müssen die Maschen ja entstehen, klingt logisch soweit. Wir zeigen dir in dieser Schritt für Schritt Anleitung den Maschenanschlag und die Fadenhaltung, damit du bald dein erstes Strickstück fertig in den Händen halten kannst. 

Damit du den Maschenanschlag 'flüssig' siehst und erkennst, wie es in der Praxis aussieht, gibt es von uns dieses Anleitungsvideo. Damit du sowohl schriftlich mitlesen, als auch visuell mitmachen kannst, empfehlen wir dir das Video in einem extra Tab zu öffnen. 

Was benötigst du für einen Maschenanschlag? 

Das ist gar nicht so schwer. Wir empfehlen dir, falls du noch Anfänger bist, dein erstes Strickprojekt mit einer dickeren Wolle (ab Nadelstärke 5 und mehr) zu stricken. In den meisten Fällen steht auf der Banderole deiner Wolle die geeignete Nadelstärke. 

Was musst du grundsätzlich beim Maschenanschlag beachten? 

Achte darauf, dass du die Fäden etwas gespannt hälst. Wenn sie zu locker sind, kann es sein, dass dir der Maschenanschlag nicht richtig gelingt und du dir schwer tust. Ansonsten ist es noch wichtig, dass du deine Hände nicht zu verkrampft hälst. Man kann den Maschenanschlag mit zwei Stricknadeln oder mit einer machen. Je nachdem, wie fest die Maschen zu Beginn des Strickens sein sollen. Das solltest du einfach austesten und so machen, wie es für dich am Besten ist. 

Im Video benutzen wir die 100% BABYALPACA und die Nadelstärke 7. 

Es gibt verschiedene Arten den Maschenanschlag zu machen. Wir beginnen mit dem Kreuzanschlag

Nun legen wir einfach mal los. Das Video zeigt dir die einzelnen Schritte langsam, damit du klar und deutlich erkennen kannst, wohin die Stricknadel geführt wird. 

Hier die Schritte noch einmal im Einzelnen für dich zum Mitlesen: 

1) Lege geeignete Wolle und die Stricknadeln für den Maschenanschlag bereit.

2) Ziehe den Wollfaden aus dem Knäuel heraus. Die Faustregel lautet: 

Die Länge des Fadens für den Maschenanschlag = die gewünschte Breite des Strickstücks mal drei

3) Halte deine linke Hand mit der Handinnenseite nach oben. 

4) Führe den Faden zwischen kleinen und Ringfinger hindurch. 

5) Wickle den Faden um deinen Zeigefinger. 

6) Wickle den Faden anschließend um deinen Daumen. 

7) Führe den Faden wieder zurück zwischen kleinen und Ringfinger. Schließe diese Finger (Mittel-, Ring- und kleiner Finger) und halte so die Fäden fest. 

8) Steche mit der Stricknadel zwischen den Fäden am Daumen ein. 

9) Fange nun den hinteren Faden des Zeigefingers ein und führe ihn durch die Schlaufen am Daumen hindurch. 

10) Lass den Faden nun über deinen Daumen gleiten und ziehe die Masche fest. 

11) Lege nun den losen Faden wieder um deinen Daumen und wiederhole die Schritte 8 bis 11 so lange, bis du die gewünschte Anzahl der Maschen angeschlagen hast. 

 

Wie bereits erwähnt, klappt der Maschenanschlag am Besten, wenn du dir nebenbei das Video ansiehst. 

Nachdem du den Maschenanschlag gemacht hast, kannst du mit den Grundmaschen (rechte und linke Maschen) weitermachen.

Falls du Hilfe benötigst oder Fragen hast, kannst du dich sehr gerne an uns wenden. Schreibe entweder eine Mail an kontakt@knitloop.de oder kontaktiere uns in den Sozialen Medien. 

Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinen ersten Strickversuchen! 

Deine Tamara

 



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Maschenproben | Stricken lernen
Maschenproben | Stricken lernen

Februar 20, 2021

Fast jede/r Stricker/in hat schon einmal etwas von einer 'Maschenprobe' gehört. Was genau ist eine Maschenprobe? Wofür genau braucht man sie? Muss man sie stricken? Wie strickt man sie 'richtig'? All diesen Fragen widmen wir uns heute. Es ist garnicht so aufwendig, wie du vielleicht denkst. Am Ende des Blogbeitrags gibt es noch ein kleines Geschenk für dich.

Vollständigen Artikel anzeigen

Maschen aus Strickstück aufnehmen | Stricken lernen
Maschen aus Strickstück aufnehmen | Stricken lernen

Februar 13, 2021

In fast jeder Strickanleitung werden Maschen aus dem Strickstück aufgenommen und genau deshalb widme ich mich heute diesem Thema näher. Warum nimmt man Maschen aus dem Strickstück auf und wie kann man das machen, damit es später auch schön aussieht? Was sind die Schwierigkeiten dabei? Ich zeige es dir. 

Vollständigen Artikel anzeigen

Strickstück waschen und spannen | Teil 2
Strickstück waschen und spannen | Teil 2

Januar 30, 2021 2 Kommentare

Letzte Woche ging es ums Waschen und heute geht es ums Spannen (auch 'Blocken') deines Strickstücks. Warum ist es so wichtig? Müssen alle Teile gespannt werden? Welche Materialien braucht man dazu oder kann man gut nutzen? 

Heute schreibe ich euch über meine Erfahrungen und aus den zusammengetragenen Erfahrungen der Knitloop Community. 

Ich hatte nämlich eine Umfrage gestartet und GUESS WHAT - die Ergebnisse sind super spannend! Wusstest du, dass von knapp 520 befragten Personen knapp die Hälfte (47%) die eigenen Strickstücke nie spannt? Und von diesen 47% knapp die Hälfte der Personen nicht weiß, warum man überhaupt 'spannen' sollte? Nein? Mit dieser Zahl hätte ich persönlich nie gerechnet.

Spätestens jetzt dürfte jedem klar sein, warum ich auf dieses Thema so ausführlich eingehe. Es ist einfacher, als du denkst und gemeinsam holen wir noch mehr aus deinem Projekt heraus. Let's go!

Vollständigen Artikel anzeigen

Deutsch de