DeutschEnglish

Alles über Alpakas und Alpakawolle



Alpaka mit weißer Wolle Auf dieser Seite wollen wir euch Hintergrundinformationen zu Alpakas und Alpakawolle geben. Fangen wir doch einfach beim Tier an: Alpakas sind Kamele und kommen aus Südamerika. Die meisten Alpakas leben in Peru, wo es ca. 3,5 Millionen Alpakas gibt! Unsere Knitloop Alpakawolle kommt deswegen - wenig überraschend - auch aus Peru.

Alpakas sind soziale Tiere und leben in Herden. Sie werden durchschnittlich 20 Jahre alt und durch ihre gutmütige und liebenswerte Art werden sie sogar zu Therapiezwecken eingesetzt. Bereits um 3000 v. Chr. wurde das Alpaka in Peru gezüchtet und wegen seiner Wolle geschätzt. Sein naher Verwandter, das Lama, wurde hingegen hauptsächlich als Lasttier gezüchtet und gehalten.

Alpakas fühlen sich im Freien am wohlsten und unsere Wolllieferanten leben in Peru und bekommen hier in ihrem angestammten Lebensraum, den Anden, den Freilauf den sie brauchen.

 

 

 

 

 

 

Alpaka mit brauner Wolle

Alpakas gibt es in 22 verschiedenen Farben, sodass wir uns bei Knitloop dazu entschieden haben, unsere Alpakawolle nicht zu färben, sondern immer nur in ihren natürlichen Farben anzubieten. Alpakawolle ist deutlich weicher und auch wärmer als Schafwolle, weshalb sie auch mit Kaschmirwolle verglichen wird. Außerdem ist Alpakawolle außergewöhnlich wasserabweisend. Gegen 1900 wurden deswegen im regnerischen Enland sogar Regenschirme aus Alpakawolle gefertigt.

Alpakas verschiedene Wolle